Video
urbia.tv

PEKiP

In unserer Sendung geht es um das Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP). Jumana Mattukat spricht mit der PEKiP-Mitbegründerin Liesel Polinski über die Besonderheiten dieser Eltern-Baby-Kurse.

Autor: Jumana Mattukat
Seitenanfang

Das so genannte Prager Eltern-Kind-Programm (von dem sich die Abkürzung PEKiP herleitet) ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Ziel des PEKiP ist Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu begleiten und zu unterstützen. In unserer Sendung spricht Jumana Mattukat mit der PEKiP-Mitbegründerin Liesel Polinski über die Vorteile und Besonderheiten des PEKiP. Die Expertin erklärt u.a., warum die Kinder nackt sein müssen und beantwortet eine Frage aus dem urbia-Forum. Frau Polinski bildet seit 1978 PEKiP- und Spielgruppenleiterinnen aus.

 

 

Besuch im PEKiP-Kurs: Erfahren Sie mehr über den Kurs-Ablauf.

Wie läuft ein PEKiP-Kurs ab? Kursleiterin Birgit Werner-Dahlhaus gibt urbia.tv einen Einblick und erklärt noch einmal wesentliche Aspekte des PEKiP. Mütter und Väter schildern ihre Erfahrungen und vermitteln einen Eindruck von den vielen positiven Aspekten des Programms.